HUP-News-Newsletter-default

Trends & News - Mit HUP-Lösungen mehr über Ihre Kunden erfahren

Datum: 08.01.2016 | Autor: Alexander Kiszelya

2016 ist erst wenige Tage alt und schon steht fest: Es ist mit Blick auf die wirtschaftliche Zukunft in vielfacher Hinsicht ein entscheidendes Jahr...

2016 ist erst wenige Tage alt und schon steht fest: Es ist mit Blick auf die wirtschaftliche Zukunft in vielfacher Hinsicht ein entscheidendes Jahr für die Medien, vor allem für die Zeitungsbranche. Es wurde viel berichtet und gesprochen über die Auswirkungen der Digitalisierung und deren Vermarktung bis hin zum mobile Content. Nun ist es höchste Zeit, die Strategien und Maßnahmen mit aller Kraft umzusetzen. Viele Verlage sind bereits dabei, ihre Prozesse den Marktveränderungen anzupassen. Die Zusammenarbeit mit Software- und IT-Profis zu einem möglichst frühen Planungsstadium macht daher Sinn, spart Zeit und Investitionen.

Im Fokus Ihres Erfolgs steht der Leser, den es weiter zu binden und für die digitalen Angebote zu gewinnen gilt. Ganz bewusst möchten wir Ihnen in diesem ersten Newsletter 2016 aus unserem Portfolio von Basic-, Portal- und App-Solutions die HUP-Lösungen HUP Abo & Vertrieb und HUP WebAbo vorstellen.

HUP Abo & Vertrieb

HUP Abo & Vertrieb – Machen Sie aus Ihren Abonnenten berechenbare Geschäftspartner

Mehr über Kunden wissen! Die Tageszeitungs- und Logistiklösung für moderne Medienhäuser bietet Ihnen vor allem eines: Planungssicherheit. HUP Abo & Vertrieb präsentiert die umfassende, frei konfigurierbare Geschäftspartnersicht. Das Geo-Informationssystem (GIS) hilft bei der Erfassung, Bearbeitung, Organisation, Analyse und Präsentation geografischer Daten. Die Basic-Solution überwacht dabei Ihre Geschäftsabläufe automatisch, stellt eine detaillierte Kundenkartenverwaltung zur Verfügung und bildet alle Kundenmerkmale ab.

Um den maximalen Vertriebserfolg zu erzielen, steht Ihnen mit HUP Abo&Vertrieb ein integriertes CRM-System auch für die professionelle Opt-In-Verwaltung zur Verfügung. HUP Abo & Vertrieb baut eine systematische und effiziente Prozesskette auf, mit der sich die wertvollen Daten blitzschnell in übersichtlichen Dokumenten und Analysen darstellen lassen.

Sie pflegen somit ohne Zeitverlust Ihre digitalen Geschäftspartnerakten, setzen Maßnahmen zur Leserrückgewinnung um und bieten Ihren besten Kunden neue Services an. Und sollte es doch einen unzufriedenen Leser geben, können Sie mit unserer Lösung die bestmögliche Bearbeitung von Reklamationen vornehmen und Kündigungen vermeiden – die Optimierung von Workflows, die Prozesssteuerung und die Verwaltung der Kontakthistorie inklusive.

Eine Basis für ein gutes Kundenmanagement und die effiziente Auslieferung ist die transparente Abbildung der gesamten Logistikstruktur: Die Transportebenen sind frei kombinierbar, auch Reihenfolge und Zuordnung der Abladestellen lassen sich schnell ändern. Zudem können Sie mit unserem integrierten Einzelvertriebssystem alle Formen des Einzelvertriebs optimal verwalten. Grossisten, Bahnhofsbuchhändler, Sondervertriebsstellen, Abendverkäufer oder der „stumme Verkäufer“ sind individuell steuer- und auswertbar.

HUP WebAbo

WebAbo – Das Kunden-Portal für Ihre virtuelle Geschäftsstelle

Ihre Abonnenten haben die beste Lösung verdient.Das Kundenportal HUP WebAbo ist eine komplette Plattform zur Kommunikation mit Ihren Endkunden. Neben den Standard-Funktionalitäten im Abo-Bereich ist durch die Anbindung an die HUP Marketing-Lösung auch die Einbindung des Web-Portals in die CRM-Strategie Ihres Verlages möglich.

Abo-Kunden bekommen mit der Portal-Solution den optimalen Service. Ihr Kunde kann geführt Reklamationen über einen oder mehrere Erscheinungstage eingeben und einfach und bequem Reklamationsgründe sowie einen Freitext hinterlegen. Nachlieferungsanforderungen, Unterbrechungs- und Nachsendezeiträume können optimal gemanaged werden.

Durch das Login des HUP-Portals über HASSO (HUP Authentification and Single-Sign-On) hat der Anwender Zugriff auf den gesamten personalisierten Bereich – vom Print-Abo, E-Paper über bezahlte Contents, Web-Anzeigen bis zu weiteren Angeboten Ihres Unternehmens. Für Neuanmeldungen haben wir komfortable Login-Assistenten eingebaut, die selbstgewählte Login-Namen und Passwörter unterstützen. So wird ein Versand von Login-Daten für Bestandskunden überflüssig.

WebAbo nutzt WebServices und kann daher auch an andere Vertriebssysteme angebunden werden. So sind und bleiben Sie als Nutzer von HUP-Lösungen stets flexibel. Das Tool fügt sich nahtlos in den bestehenden Web-Auftritt des Verlags ein. Durch spezielle Templates lassen sich alle Seiten in Ihrem individuellen Verlagsdesign gestalten.

Alle über das Internet eingegebenen Vorgänge werden entweder direkt an die Produktionsdatenbank übermittelt oder in einer Web-Datenbank gespeichert und manuell nach Überprüfung über ein Admin-Tool freigegeben. Somit erfüllen Sie alle individuellen Sicherheitskriterien – bei minimalem Aufwand.

Studie: Nachholbedarf beim Service für Abonnenten

Geschäftsmodelle auf Abonnement-Basis boomen, Einer 2015 von IDG Business Research Services durchgeführten Studie des US-Softwareanbieters Zuora zufolge haben Unternehmen im deutschsprachigen Raum Nachholbedarf.

Auch wenn die Studie sich vordergründig nicht mit der Medienbranche befasst, ist sie beachtenswert. Denn beim Trend zu Abo-Modellen unter anderem beim Musik- und Videostreaming, Carsharing und bei Cloud-Diensten ist der Service eine entscheidende Komponente für Erfolg. „Der Dynamik des digitalen Abonnement-Booms gerecht zu werden, wird in der Zukunft eine Herausforderung für Unternehmen“, betont die „Computerwoche“. Den Trend zum digitalen Abonnement, das flexibel und individuell ist und sowohl Produkte als auch Services abdeckt, beschreibt man in den USA mit „Subscription Economy“.

Allerdings, so die Studie, kann rund ein Viertel der Befragten Unternehmen die entscheidenden Prozesse intern nicht abbilden. Dienstleister, Handelsunternehmen und die Autoindustrie sehen sich laut Studie am wenigsten in der Lage, den Anforderungen gerecht zu werden. Eine Hürde ist für viele Studienteilnehmer die eigene IT-Infrastruktur. Jedes zweite Unternehmen nennt „Flexibilität“ als größte Herausforderung für die IT-Infrastruktur. Auch bei der „Unterstützung neuer Geschäftsmodelle“, der „Steigerung der Anpassungsfähigkeit an Veränderungen“ sowie der allgemeinen „Effizienz- und Produktivitätssteigerung“ gibt es Handlungsbedarf.

Knapp 75 Prozent der Befragten geben laut Studie an, ihr Unternehmen brauche länger als einen Tag, um Services für Kunden in ihre IT-Systeme zu implementieren. Keiner aus den Branchen Handel, Maschinenbau oder Medien glaubt, dass sein Unternehmen in der Lage wäre, schnell ein Subscription-Modell für eigene Services umzusetzen.

Mehr Informationen unter www.computerwoche.de






HUP AG - Professionelle Verlagssoftware - HUP Buch - HUP Avasis - Redaktionsystem - Abo - Anzeigen - Vertrieb - Lohnbuchhaltung - Comet - Anlagenbuchhaltung - Consulting - Buchverwaltung - Software für Bücher - Buchproduktion - Verlagsservice