News

HUP AG setzt eigene IT wieder inhouse um

Datum: 31.08.2015 | Autor: Alexander Kiszelya

Die HUP AG und die LINET Services GmbH trennen ihre Geschäftsfelder ab 1. September.

Im Zuge dessen setzt HUP die seit 2006 an LINET ausgelagerte eigene IT ab sofort wieder inhouse um und zieht sich als Gesellschafter zurück. HUP hatte 52 Prozent der Anteile an LINET gehalten.

Die Gründe für diese Neuordnung sind den unterschiedlichen Unternehmensausrichtungen geschuldet. LINET fokussiert sich im Kerngeschäft als regionales IT-Systemhaus im Raum Braunschweig. Die HUP AG versteht sich nach dem Zusammenschluss mit compass als regionaler, nationaler und internationaler One-Source-One-Service-Dienstleister und möchte sämtliche Prozesse mit dem vorhandenen Know-how inhouse weiter beschleunigen.


Ulf Henke, Vorstandsvorsitzender der HUP AG: „Die Trennung erfolgt freundschaftlich und in bestem Einvernehmen. Die Nachfrage nach einem starken Partner, der relevante Services aus einer Hand anbietet und dafür dennoch Spezial-Know-how anbieten kann, wächst. Zudem erfordert insbesondere die Ausrichtung der Softwareentwicklung auf mobile Endgeräte noch kürzere Wege.“

HUP AG - Professionelle Verlagssoftware - Redaktionssystem - Blattplanung - Logistik - Abo - Anzeigen - Vertrieb - Lohnbuchhaltung - Comet - Anlagenbuchhaltung - Consulting - Software für Bücher - Buchproduktion - Buchverwaltung - Verlagsservice