Turbulenzen im deutschen Zeitschriftenmarkt
24. April 2020
five talks-01 05 – Aus jeder Krise entstehen Chancen
30. April 2020

five talks-Interview mit Dr. Jörg Eggers, Hauptgeschäftsführer BVDA e.V.

Zukunft der Anzeigenblattverlage


five talks: Was sind für Sie die Highlights einerseits und was die Gefahren für die Anzeigenblattverlage in diesem so herausfordernden Jahr 2020?

Dr. Jörg Eggers: Wir befinden uns in turbulenten Zeiten. Ein Virus hat die Welt im Griff und die Börsen fallen die zuletzt nach dem 11. September 2001. Hinzu kommen Herausforderungen, wie die Digitalisierung in all ihren Facetten oder ein neues gesellschaftliches Bewusstsein für Nachhaltigkeit. Es ist nicht einfach, auf hoher See bei schlechter Sicht zu navigieren. Aber genau das ist es, was die kostenlosen Wochenzeitungen gerade tun müssen, um auch in Zukunft ihre zentrale Rolle für das gesellschaftliche Zusammenleben vor Ort ausführen zu können.

Welche Themen werden Ihrer Meinung auf der Frühjahrstagung 2025 auf der Agenda stehen?
Dr. Eggers: Der erfolgreiche Abschluss der Klimainitiative des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter. Die Präsentation erfolgreicher neuer Geschäftsmodelle für kostenlose Wochenzeitungen. Und der oder die neue Bundespräsident/in, der oder die die Bedeutung unserer Mediengattung für die Zivilgesellschaft und den lokalen Zusammenhalt betont.

„In stürmischen Zeiten gibt es hin und wieder auch Rückenwind. Und den werden wir nutzen.“ Dr. Jörg Eggers

Sehen Sie die Anzeigenblattverlage in Deutschland für die Zukunft gut aufgestellt/gerüstet?
Dr. Eggers: Mit dem BVDA haben die Wochenzeitungsverlage einen starken Verband, der ihre Interessen bündelt und sie in allen Belangen der Transformation unterstützt. Die meisten unserer Mitglieder nutzen unsere Angebote und treiben die notwendigen Veränderungsprozesse in ihren Verlagen intensiv voran. Sicherlich sind wir noch nicht am Ende des Tunnels angelangt. Aber in stürmischen Zeiten gibt es hin und wieder auch Rückenwind. Und den werden wir nutzen.

Transformation auf allen Ebenen: Wohin wird/soll sich der BVDA entwickeln?
Dr. Eggers: Natürlich muss sich auch die Spitzenorganisation verändern, wenn ihre Mitglieder das tun. Gemeinsam mit dem Präsidium und Hauptausschuss haben wir sowohl bezüglich der Arbeitsaufteilung in der Geschäftsstelle als auch bei den Aufgabenschwerpunkten Kurskorrekturen vorgenommen, die wir hoffentlich bald unseren Mitgliedern präsentieren können, wenn uns Corona keinen Strich durch die Rechnung macht. Bei allen Veränderungen bleibt unsere Hauptaufgabe die Interessenvertretung der Verlage, und das bei jeder Wetterlage.

Corona trifft auch den BVDA – sagen Sie uns bitte noch einmal, wann sich die Branche trifft.
Dr. Eggers: Unser Präsidium hatte ja bereits entschieden, die Frühjahrstagung abzusagen. Wir planen, die Mitgliederversammlung und die Durchblick-Preisverleihung im Rahmen der Herbsttagung am 15. und
16. Oktober dieses Jahres in Düsseldorf/Neuss durchzuführen.

Für alle Branchenkolleginnen und -Kollegen veröffentlicht HUP ab sofort das Interview-Magazin FIVE TALKS mit spannenden Interviewpartnern.
Unser Redaktionsteam stellt 5 Fragen an
5 Entscheider. Anlass sind aktuelle Themen, Messen und News aus der Medienbranche.

Anfang April hätte sich die Branche auf der – aufgrund des Coronavirus abgesagten –
BVDA Frühjahrstagung getroffen.

In FIVE TALKS #1 geht es daher um die Zukunft der Anzeigenblattverlage.

Kontakt

Telefon:
+49 531-28181-0

E-Mail:
info@hup.de

Am Alten Bahnhof 4B,
D-38122 Braunschweig

Kontaktformular